Donnerstag, 21. Februar 2019

Archiv-Details

< zurück
20.12.2018 09:14 Alter: 63 days

Zum Tod von Pfarrer Günther Birken

Wir sind sehr betroffen über den plötzlichen Tod unseres Mitstreiters Günther Birken. Er war Gründungsmitglied unseres "Netzwerkes Südheide gegen Rechtsextremismus".


Günther Birken


Zum Tod von Pfarrer Günther Birken

von der AG Bergen-Belsen e. V.

Der unerwartete Tod von Pfarrer Günther Birken hat uns alle mit großer Traurigkeit erfüllt. Seit 2010 hat er als Vertreter der kath. Sühnekirche vom kostbaren Blut in Bergen im Vorstand der AG Bergen-Belsen e. V. aktiv mitgearbeitet. Es war beeindruckend mit wie viel Zuneigung und Wärme er Menschen begegnet ist! Er hat uns mit seinem tiefen Glauben auf Studienfahrten begleitet, wenn wir sprachlos vor den Zeugnissen einer Zeit voller Grausamkeit standen, so auch auf der Studienfahrt 2018 in Treblinka.

Die kath. Kirche war seit 1945 die Anlaufstelle für Überlebende aus Polen, die bei ihrem Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen von dem jeweiligen Pfarrer begleitet wurden. Bei den Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen hat der kath. Pfarrer jedes Jahr die Andacht am Hochkreuz gehalten. Ein besonderer Höhepunkt war 2011 der Besuch von Überlebenden aus Polen, für die in der Sühnekirche ein Requiem aufgeführt wurde.

Ein wichtiger Beitrag für Frieden und Völkerverständigung war seine engagierte Arbeit für die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg Hildesheim (DPSG) und die internationalen Begegnungen von Jugendlichen, besonders mit den Pfadfindern aus Bolivien.

Mit seiner Teilnahme an Demonstrationen gegen die Sonnenwendfeiern rechtsextremer Gruppen auf dem Hof Nahtz bei Eschede hat er furchtlos und unermüdlich Zeichen gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung gesetzt. Er hat als Pfarrer der katholischen Kirche in Bergen deutlich Stellung bezogen gegen jede Form von Ausgrenzung. Seine Kirche und sein Herz standen immer für alle offen.

18.12.2018
Elke von Meding (Vors. AG Bergen-Belsen e. V.)